Infothek Kälbermast

In dem von der Kontrollgemeinschaft Deutsches Kalbfleisch e.V. initiierten Projekt „Erarbeitung einer Gemeinschaftswerbung und Verbraucherinformation für Kalbfleisch“, versiert begleitet vom Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben, ist eine Reihe von Fachbeiträgen entstanden. Hier finden Sie viele Hintergrundinformationen und interessante Einblicke zum Thema Kälbermast. Das Projekt wurde gefördert vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.

2_Kaelber_id170820_v2.1

Foto: Farina Schildmann

Kälbermäster sind echte Profis

Mit zwei bis drei Wochen verlassen männliche Tiere den Milchviehbetrieb. Viele von ihnen kommen in Ställe von spezialisierten Kälbermästern.

Berghuis

Foto: Eugen Eslage

Wo bleiben die Bullenkälber?

Mehr als 620.000 Kälber werden jährlich in die Niederlande exportiert. Knapp 14 % davon liefert das Unternehmen Berghuis.

Kalb; Mutterkuh; Kuh; Geburt; Koerper; Nachzucht; Zucht; Entwicklung; Kalbung

Foto: Maren Drießen

Kälberaufzucht bestimmt über die spätere Leistung

Die Qualität der Aufzucht entscheidet über die spätere Milch- und Fleischleistung eines Kalbes. Sie stellt die Weichen für eine wirtschaftliche Tierhaltung.

Kalb

Foto: Katja Beth

Mehr Geld für gute Kälber

Oft sind die Kälberpreise für Milchviehhalter nicht kostendeckend. Dabei sind Kälbermäster bereit, für gut versorgte Bullenkälber mehr zu zahlen. Ein Programm lässt beide Seiten profitieren.

Eisen

Foto: Farina Schildmann

Kälber mit Eisen versorgen

Häufig leiden Aufzuchtkälber an Blutarmut – auch viele Bullenkälber bei ihrer Ankunft auf dem Mastbetrieb. Was tun Tierärzte und Landwirte?

Hackmann

Foto: Farina Schildmann

Mysterium Milchmast

In der Milchmast bekommen Kälber nur Milchaustauscher? Das ist lange her. Christoph Hackmann produziert das zarte und helle Kalbfleisch. Er erklärt, wie der Betriebszweig funktioniert.

Rose_Kael

Foto: Farina Schildmann

Neustart mit Rosémast

Rosémast gleicht der Haltung von Jungbullen, das Fleisch konkurriert aber mit dem der Milchkälber. Auch Rosékälber dürfen nicht älter werden als acht Monate.

Kaelber_Stall

Foto: Alina Schmidtmann

Kälber und Fresser: In Zukunft auf Spalten mit Gummimatten

Die Haltung von Kälbern und Fressern auf Spaltenböden ist zukünftig nur noch mit elastischen Auflagen möglich. Was bietet der Markt und was sagen Praktiker?

Kaelbermarkt

Foto: Bernadette Lütke Hockenbeck

Wie funktioniert die Preisfindung bei Schlachtkälbern?

Notierungen für Milch- und Rosékälber gibt es nicht und wenn, sind sie nicht aussagekräftig. Denn der Markt ist klein und hoch spezialisiert. Niemand will sich in die Karten gucken lassen.

Aufmacher_Endversion

Foto: Farina Schildmann

Brüninghoff: Vom Kalb bis zum Schnitzel

Von der Kälbermast, über die Verarbeitung des Fleisches bis hin zur Vermarktung der Endprodukte – dafür steht das Familienunternehmen Brüninghoff.

Schweiz_1

Foto: Farina Schildmann

Kälbermast in der Schweiz

Als Kälbermäster ist Paul Weiss einem erhöhten Kostendruck am Markt ausgesetzt. Seit Wegfall des Labelprogramms in der Schweiz kommt es für ihn umso mehr auf eine gute Schlachtqualität an.

Denkavit; Kaelber; Kaelbermast; Rosemast; alte Rose

Foto: Farina Schildmann

Kälbermast in den Niederlanden

Die Niederländer gelten als Vorreiter der Kälbermast. Sie beliefern 50 % des deutschen Marktes und produzieren günstiger. Auch wenn sich Strukturen ähneln, gibt es einige Unterschiede in der Haltung.

Dr. Bernhard Schlindwein; WLV; Theresa Averbeck

Foto: Bernadette Lütke Hockenbeck

Kontrollgemeinschaft Deutsches Kalbfleisch: Alles unter Kontrolle

Handel und Verbraucher haben großes Vertrauen in die Kälbermast. Aber warum ist das so? Eine bedeutende Rolle spielt die Kontrollgemeinschaft Deutsches Kalbfleisch.

Kaelber310720FS0584.jpg_Titel

Foto: Farina Schildmann

Die Krux mit den Kälbern

Kälbermäster müssen enormem Veränderungs- und Kostendruck standhalten. Und das in Zeiten, wo die Ansprüche der Gesellschaft immer weiter wachsen.