Kalbshaxe mit Cidre

an geschmorten Zwiebeln und Äpfeln

Zutaten für 6 Personen

Haxe
  • 1 Kalbshaxe
  • 50 g Butterschmalz
  • 4 Schalotten
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Esslöffel Calvados
  • 750 ml trockener Cidre (für eine alkoholfreie Variante herben Apfelsaft verwenden)
geschmorte Äpfel und Zwiebeln
  • 300 g kleine Zwiebeln
  • 4 rote Äpfel
  • 50 g Butter
Soße
  • 250 ml Sahne
  • 1 Eigelb
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung

Die Schalotten pellen und in dünne Ringe schneiden.

Die Kalbshaxe abspülen und trocken tupfen. Butterschmalz in einem großen Topf oder Bräter zerlassen, die Kalbshaxe darin unter Wenden 10 Minuten von allen Seiten anbraten.

Die Schalotten zufügen und unter gelegentlichem Rühren bei geringer Hitze dünsten.

Die Haxe mit Salz und Pfeffer würzen, den Calvados in den Topf gießen und so lange köcheln lassen, bis er verdunstet ist. Dann Cidre in den Topf geben, etwas Salz zufügen, die Temperatur der Herdplatte verringern und die Haxe bei geschlossenem Deckel 2 bis 2 1/2 Stunden schmoren lassen.

Den Backofen auf 80 °C Umluft vorheizen.

Die Zwiebeln pellen und in Würfel schneiden. Äpfel halbieren, entkernen und würfeln. In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Zwiebeln darin andünsten. Herausnehmen. Die Äpfel im Zwiebelbratsatz andünsten, bis sie zart, aber noch bissfest sind. Äpfel und Zwiebeln im Backofen warm stellen.

Die Haxe aus dem Bräter nehmen, im Backofen warm halten. Für die Soße die Sahne in den Bratsatz rühren. Zum Binden das Eigelb unterziehen und erwärmen, nicht kochen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Zum Servieren die Haxe in Scheiben schneiden, diese auf eine vorgewärmte Servierplatte legen, mit etwas Soße übergießen und die geschmorten Äpfel und Zwiebeln außen herum anrichten. Die restliche Soße dazu reichen.

Empfehlungen und Tipps

  • Dazu Kartoffelpüree oder Herzoginnenkartoffeln und Rotkohlsalat reichen.
  • Die Haxe sollte vollständig durchgegart sein. Hier hilft ein Bratthermometer. Die Nadel bis kurz vor den Knochen einstechen. Bei etwa 80 °C ist die Kerntemperatur richtig.
  • Für eine knusprige Kruste den Deckel 30 Minuten vor Ende der Garzeit abnehmen.

Downloads

Bitte verwenden Sie als Bildnachweis: KDK/Deutsches Kalbfleisch/Merle Weidemann
Wir freuen uns über ein Belegexemplar oder eine kurze E-Mail, wenn Sie unser Material nutzen. Dieses schicken Sie bitte an: Kontrollgemeinschaft Deutsches Kalbfleisch (KDK) e.V., Schorlemer 15, 48143 Münster, info@deutsches-kalbfleisch.de

Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem Download des Bildmaterials die folgenden Bedingungen anerkennen:

  • Die Nutzung des Bildmaterials ist nur mit Quellennachweis "KDK/Deutsches Kalbfleisch/Merle Weidemann" an Bild und Text gestattet. Die Copyrights müssen vollumfänglich genannt werden.
  • Bei Online-Veröffentlichung ist ein präziser Link zu www.deutsches-kalbfleisch.de zu setzen.
  • Alle Bild- und Text-Daten dürfen nur für Zwecke der Information über Deutsches Kalbfleisch verwendet werden.

@ 2020 Kontrollgemeinschaft Deutsches Kalbfleisch e.V.

Webdesign terres'agentur